Alltag in NepalđŸ˜ŠđŸ‡łđŸ‡”

„History will judge us by the difference we make in the everyday lives of children“

(Nelson Mandela)

24.02.2019

Um mal einen besseren Einblick in das zu geben, was ich hier eigentlich mache, erzĂ€hle ich mal ein bisschen ĂŒber den Alltag hier im Self Help Nepal (ĂŒber die Samstage und Ferien berichte ich dann mal wann anders🙈)

Wir volunteer MÀdchen leben zusammen (aktuell 12 MÀdels) in einem Apartment, ca. 4 Minuten vom Neuen Haus entfernt (vielleicht beschreibe ich auch mal unser schönes, chaotisches Apartment, mal schauen xD)

Um 5:30 klingelt der erste Wecker und alle fangen so langsam an, aufzustehen, weil wir so ungefĂ€hr um 6:15 im neuen Haus sein mĂŒssen (außer Lene, die immer schon um 6 im alten Haus sein muss). Um 6:30 geht die erste Studytime los. Jeder von uns hat ein oder zwei Studykids, mit denen wir lernen und Hausaufgaben machen. Das sind morgens immer ca. 1 1/2 Stunden, danach gibt es Playtime oder ein bisschen Tanzen (wir wollen aber das morning program noch optimieren). Liam, der aktuell der einzige mĂ€nnliche Volunteer ist, geht zwei Mal in der Woche mit den Ă€lteren joggen. Um halb neun gibt es FrĂŒhstĂŒck, Dal Bhat, das nepalesische Nationalgericht. Wir Volunteers sind dabei mit den Didis fĂŒrs Essen verteilen zustĂ€ndig. Nach dem ZĂ€hneputzen geht es fĂŒr die Kids los zum Schulbus, wo wir sie hinbegleiten und verabschieden.

Danach haben wir frei. Die Zeit, wo es jetzt auch schon echt sonnig und warm wird, nutzen wir fĂŒr uns, lesen, entspannen, schlafen, skypen mit zuhause, fahren nach Thamel oder allgemein in die Stadt, machen Sport oder planen die nĂ€chsten AktivitĂ€ten. Zur Mittagszeit kriegen wir, wenn wir wollen, Tiffin, eine kleine Mittagsmahlzeit, im alten Haus.

Um 15:45 holen wir die Kids vom Schulbus ab und begleiten sie ins neue Haus. Sie ziehen sich um (in Nepal werden Schuluniformen getragen) und bekommen Obst. Danach geht die nĂ€chste Studytime los, ungefĂ€hr eine Stunde werden wieder Hausis gemacht, Rechnen geĂŒbt oder gelesen. Nach der Studytime gibt es meistens einen walk, wir gehen zum ground, wo die Kids spielen können. Manchmal bleiben sie auch im Hof vom Haus. Um 6 kommen wir zurĂŒck und es gibt Abendessen. Nach dem Abendessen haben die Ă€lteren manchmal noch eine Studytime und die jĂŒngeren machen sich fertig zum Schlafen gehen. FĂŒr uns ist der Tag mit den Kids dann beendet, wir sagen noch Gute Nacht und gehen dann zurĂŒck zu uns ins Apartment, wo wir meistens auch nicht mehr viel machen, sondern frĂŒh schlafen gehen (22 Uhr ist schon echt spĂ€t), weil der nĂ€chste Tag frĂŒh beginnt🙈

(Studytime mit Bijay, Bijesh und Sunil (jedenfalls glaube ich das xD) )

(Abholen vom Schulbus, Juna)

(die Kids beim Spielen auf dem ground)

(Abishek, mein zweites Studykid (neben Bijesh), heute ein Pirat😂)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s