2 Monate im Glück

„This is how it feels when you take your life back.“

(Skillet, Not Gonna Die)

18.04.2019

Jetzt bin ich schon 2 Monate hier in Nepal🇳🇵❤️. An meiner Begeisterung für das Land und mein Leben hier hat sich absolut nichts geändert, trotzdem wird der Beitrag jetzt hoffentlich nicht so cheesy wie der über den ersten Monat😂.

Im zweiten Monat hat sich nochmal einiges verändert. Ich kann zum Beispiel inzwischen tatsächlich alle Namen!! Das festzustellen war wirklich ein tolles Gefühl und es macht einfach nochmal mehr Spaß, mit Kindern zu spielen, deren Namen man auch kennt. Am längsten habe ich für die Namen der großen Mädchen gebraucht, weil ich mit ihnen einfach am wenigsten zu tun hab, aber auch die hab ich jetzt fehlerfrei drauf (okay, ab und zu muss ich ein bisschen überlegen, aber ich komme eigentlich immer auf den richtigen Namen). Die Namen der Kids aus dem Alten Haus kann ich nicht, dafür bin ich viel zu selten dort. Was sich auch verändert hat, ist, dass wir jetzt viel weniger Volunteers sind… Ende März sind viele abgereist, und gestern ist auch noch Toni nach Hause geflogen :(. Das heißt, aktuell sind wir nur noch neun Volunteers, der Unterschied ist definitiv spürbar! Außerdem habe ich diesen Monat noch mehr Zeit mit den Kindern verbracht, da sie seit 2 Wochen Ferien haben (deswegen kam auch so wenig von mir, ich bin im Moment wirklich absolut ausgelastet😅). Ich habe auch noch eine neue Leidenschaft entdeckt: ich zeichne in letzter Zeit super gerne! (Wäre schön gewesen, wenn mir das im Kunstunterricht schon aufgefallen wäre😂). Die Zeit dafür hatte ich teilweise in den Ferien mit den Kids, oder abends zur Entspannung😊.

Noch eine sehr schöne Entwicklung ist die Freundschaft zwischen mir und Hanna❤️. Wir verstehen uns wirklich super, ticken ähnlich und haben super viel Spaß zusammen, ich bin echt happy, Hanna hier getroffen zu haben☺️.

Natürlich kann man nicht zwei Monate lang dauerglücklich sein, auch wenn man an so einem schönen Ort mit so tollen Menschen Zeit verbringen kann. Dadurch, dass ich ein paar Mal krank war (ich bin hier so viel öfter krank als zuhause… :/) und sowohl ich als auch meine Mutter und Schwester Geburtstag hatten macht sich ab und zu schon ein kleines Vermissen bemerkbar. Ich würde es nicht Heimweh nennen, weil ich dafür die Zeit hier zu sehr genieße und jetzt schon Angst vor meinem Abschied habe, aber manchmal fehlen mir die Lieben zuhause schon❤️. Außerdem waren vor allem die letzten zwei Wochen super anstrengend, weil wir den ganzen Tag bei den Kids waren und Ferienprogramm für sie geplant hatten bzw planen mussten, darüber möchte ich aber nochmal separat schreiben.

Aber nichtsdestotrotz genieße ich die Zeit, es ist einfach wundervoll hier❤️. Ich wachse immer mehr mit den Kids zusammen, natürlich mit ein paar mehr als mit andern, aber sie sind alle meine Schätze und ich liebe jedes einzelne von ihnen. Das macht auch, dass ich das Vermissen oder andere Dinge, die mich traurig machen könnten, viel besser aufnehme. Irgendwie ist hier halt alles zu schön, um traurig sein zu können. Ich merke, dass ich mich entwickle und verändere, einen anderen Blick auf Dinge bekomme und zufriedener bin. Auch nach zwei Monaten lebe ich noch gerne mit den Mädels zusammen und bin fasziniert von Kathmandu, trotz Staub, Trouble und momentan auch leider teilweise schlechtem Wetter und ich freue mich darauf, noch mehr von der Stadt kennenzulernen. Zum Glück bin ich noch eine Weile hier☺️.

Ich schätze mich wirklich glücklich, dass mein Leben mich an diesen Ort gebracht hat, wo ich so viel Neues über dieses andere Land, die Kultur, die Menschen, aber auch über mich selbst lerne und einfach eine der besten Erfahrungen meines Lebens sammeln kann❤️

Bis bald!

(GIRLS! Menuka, Astha, Saraswoti, Asmita, Prabita)
(mit Saugat – die Kids fahren total auf die Filter ab😂)
(mit Sunil – mit ihm habe ich auch ein paar Mal gelernt)
(mit Aayusha – einfach eins meiner Lieblingskids💗)
(Bimal – absolute Liebe❤️)
(Kids mit Eis auf der Slackline – momentan ein Highlight)
(Sandesh und Aashish nach einem Eis😋)
(Random Bild von Norden🤣)
(mit Bijay und Meolal)
(mit Namrata)
(mit meinem Winzling Abishek, er liebt mich auch wieder mehr)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s